Sprungziele
Inhalt
 

Bitte Abrunden

Mitarbeiter*innen spenden für gemeinnützige Projekte

Kein ganzer Euro, sondern nur das, was auf dem Lohnzettel hinter dem Komma steht - das können AWO-Mitarbeiter*innen in den nächsten Monaten im Zuge der Aktion "Abrunden bitte!“ spenden.

Solidarität und Teilhabe sind zentrale Kernpunkte für das Handeln der Arbeiterwohlfahrt. Sie sind in unserem Leitbild fest verankert und kennzeichnen ebenso wie die Leitsätze Ziele, Aufgabenverständnis und Methoden unserer Arbeit.

Neben dem beruflichen Alltag wagen wir uns auch immer wieder an ambitionierte sowie gemeinnützige Projekte. Das geht oft nur durch ehrenamtliches Engagement und einer spendenbasierten Finanzierung.

Die Mitarbeiter*innen der AWO Kinder- und Jugendhilfe GmbH, der AWO Pflege und Wohnen GmbH und des Kreisverbands leisten dabei einen wichtigen Beitrag und unterstützen so gemeinnützige Projekte wie beispielsweise die Beschaffung eines neuen Kühlfahrzeugs für die Tafeln Quedlinburg|Halberstadt|Wernigerode. Einen neuen Kühlwagen zu finanzieren ist für die Tafeln, die sich ausschließlich über Spenden finanzieren, eine Mammutaufgabe. Jeden Tag sind die drei Kühltransporter der Tafeln im Landkreis Harz und darüber hinaus unterwegs, um Lebensmittel von Märkten abzuholen und in die Tafel zu bringen. Nach vielen Tausend Kilometern häufen sich die Werkstattbesuche. Die Kosten für eine Neubeschaffung sind jedoch enorm.

Die Aktion „Abrunden bitte!“ ist diesen Monat gestartet. Die Spenden fließen zu 100 Prozent in die Finanzierung gemeinnütziger Projekte des Kreisverbands.

nach oben zurück