Sprungziele
Inhalt
 

Teilhabemanager Eingliederungshilfe|
Therapeutischer Mitarbeiter (m/w/d)

für das ambulant betreute Wohnen mit Einsatz im Landkreis Harz

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist einer der anerkannten Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege. Der AWO Kreisverband Harz e. V. mit seinen Tochtergesellschaften AWO Kinder- und Jugendhilfe GmbH und AWO Pflege und Wohnen GmbH engagiert sich seit über 25 Jahren als Träger eigener Einrichtungen mit ca. 320 hauptamtlichen und 100 ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen in nahezu allen sozialen Arbeitsfeldern seit über 25 Jahren.

Die AWO Kreisverband Harz e. sucht ab sofort zur unbefristeten Einstellung drei therapeutische Mitarbeiter/Teilhabemanager Eingliederungshilfe (m/w/d) für das Ambulant betreute Wohnen mit Einsatz im Landkreis Harz.

Das Ambulant Betreute Wohnen bietet individuelle Assistenz für erwachsene Menschen mit psychischer Erkrankung bzw. seelischer Behinderung, die in der eigenen Wohnung oder in einer Wohngemeinschaft leben. Unser Ziel ist es, dem betreuten Menschen unabhängig von Art und Schwere der Behinderung ein weitestgehend eigenständiges und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Wir bieten Assistenzleistungen der Eingliederungshilfe mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung an. Derzeit betreuen wir etwa einhundert Assistenznehmer*innen im Landkreis Harz. Zu dem Bereich der Behindertenhilfe gehören ebenso zwei Tagesstätten (Halberstadt und Quedlinburg). Insgesamt zählt das Team derzeit 16 Mitarbeiter*innen.


Fachliche Anforderungen

Abgeschlossene Berufsausbildung/Studium (m/w/d):

(Dipl.-) Sozialpädagoge, Sozialarbeiter/-therapeut, Ergotherapeut, Dipl.-Heilpädagoge, Heilerziehungspfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger mit sozial-psychiatrischer Zusatzausbildung, Bachelor of Arts

Vorteilhaft sind einschlägige Arbeitserfahrungen im Bereich „Menschen mit psychischen Behinderungen, Suchterkrankungen oder auch im Altenpflegebereich.


Außerdem erwarten wir

    • Anerkennung und Identifikation mit den Zielen und Grundsätzen der AWO
    • Anwendung und Weiterentwicklung des Konzeptes und Profils der Einrichtung
    • Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses


Persönliche Anforderungen

Hierzu erwarten wir:

    • Körperliche und seelische Stabilität
    • Ausgeglichenheit und Geduld
    • Positive Einstellung zur Arbeit mit seelisch behinderten Menschen und Interesse an ihrer Biografie
    • Flexible, eigenständige und kreative Arbeit
    • Fähigkeit und Bereitschaft zu mitmenschlicher Zuwendung
    • Kommunikationsfreude und empathische Fähigkeiten
    • Vertrauenswürdigkeit und Verschwiegenheit
    • Verantwortungsbewusstsein, Entscheidungsfähigkeit, Verbindlichkeit
    • Initiative und Einsatzbereitschaft, Zielorientierung
    • Team- und Kooperationsfähigkeit
    • Kritik- und Konfliktfähigkeit
    • Organisationsfähigkeit
    • Fähigkeit zur ständigen und umfassenden eigenen Fortbildung
    • Fähigkeit zur Repräsentation der Einrichtung und des Trägers
    • Sicheres Auftreten und sprachliche Gewandtheit
    • EDV-Grundkenntnisse
    • Führerschein und PKW


Aufgaben

Die Aufgaben orientieren sich am Grundsatzprogramm der AWO, geltenden gesetzlichen Regelungen sowie vertraglichen Vereinbarungen.

    • Unterstützung, Beratung und Begleitung in allen Lebensbereichen der Assistenznehmer*innen (Wohnen, Freizeit, Arbeit, soziale Beziehungen und Gesundheitsfürsorge)
    • Individuelle Hilfe- und Betreuungsplanung
    • Unterstützung bei der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft
    • Kooperationskontakte im sozialen Umfeld
    • Kontakte, Antragsstellungen etc. bei Behörden und Ämtern
    • Planung und Durchführung von integrativen Gruppenangeboten
    • Intervention bei Krisen und Krankheiten
    • Dokumentation und Berichterstattung


Vergütung

Die Vergütung erfolgt nach MTV-AWO Harz (Haustarifvertrag).


Arbeitszeit

Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden.

Wenn Sie sich für die ausgeschriebene Stelle interessieren, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

nach oben zurück