Sprungziele
Inhalt

Werde Zeitspender!

Ehrenamtliches Engagement ist einer der wichtigsten Bausteine unserer Gesellschaft und füllt eine wichtige Lücke in der Versorgung dieser. Verschiedene Bereiche der Gesellschaft können ohne den Einsatz ehrenamtlicher Helfer*innen nicht funktionieren und sind auf deren Unterstützung angewiesen.

Der tägliche Betrieb in den Tafeln würde ohne die Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer*innen - bei uns heißen sie Zeitspender - nicht funktionieren. Lebensmittel könnten nicht rechtzeitig vom Händler abgeholt, die Kisten nicht für die Ausgabe vorbereitet und somit bedürftige Personen nicht mit Lebensmitteln versorgt werden.

Wie und wo können Zeitspender unterstützen?

Wie viel Zeit du spenden möchtest, entscheidest du selbst! Ob ein oder zwei Stunden wöchentlich oder eine regelmäßige Tätigkeit - jede helfende Hand ist willkommen.

Tafeln Quedlinburg|Wernigerode|Halberstadt - Lieferservice der Tafeln

  • Hilf uns beim Ausliefern von Lebensmitteln an Tafel-Kund*innen: Wir benötigen derzeit dringend Unterstützer, die alle ein bis zwei Wochen eine Lieferung übernehmen können.
  • Wie funktioniert der Lieferdienst? Lebensmittel werden in der Tafel Quedlinburg fertig verpackt und an unsere drei Tafeln im Landkreis (Quedlinburg, Wernigerode und Halberstadt) verteilt. Hier holen Zeitspender die Beutel ab und verteilen sie an Tafel-Kind*innen, die aus verschiedenen Gründen gerade keine Ausgabe selbst besuchen können.

Schülertafel und Schülercafé

  • Für die Versorgung der Schüler*innen der Bosseschule (Schülercafé) sowie der David-Sachs-Schule (Schülertafel) in Quedlinburg suchen wir  ehrenamtliche Helfer.
  • In beiden Schulen bieten wir täglich eine Pausenversorgung an. Diese nimmt täglich zwei bis vier Stunden in Anspruch. Die Tage lassen sich auf mehrere Schultern verteilen.

e-Rikscha

  • Die Bewohner*innen unserer Pflegeeinrichtungen können mit unserer e-Rikscha kleinere Ausflüge unternehmen. Dafür werden Rikscha-Pilot*innen gesucht, die das Rad fahren.
  • Wir wirst du Pilot*in? Ganz einfach: du nimmst an einer Einweisung teil, um sicher mit der Rikscha umgehen zu können und schon kann es losgehen. Wann du als Fahrer*in zur Verfügung stehst, entscheidest du? Die Bewohner*innen können dich dann zu diesen Zeiten "buchen".

 AWO Alten- und Pflegezentrum

  • Unterstützen Sie uns bei Besuchen im Pflegezentrum. Während der Corona-Beschränkungen werden Besucher durch Zeitspender zu ihren Angehörigen begleitet.

Sie haben Ideen für weitere Aufgaben oder möchten ein ehrenamtlich durchgeführtes Projekt anstoßen? Dann melden Sie sich bei uns!

nach oben zurück